Verleihung des Olof Palme Friedenspreises 2015

Veröffentlicht am 03.03.2015 in Aktuelles

Wie jedes Jahr am 28. Februar - dem Todestag des ehemaligen schwedischen Ministerpräsidenten und großen Sozialdemokraten Olof Palme - fand im stimmungsvollen Ambiente des Reinbeker Schlosses die Verleihung des von der Kreis-SPD ausgeschriebenen Olof-Palme-Friedenspreises statt.

Der Preis wird an ehrenamtliche Organisationen oder auch Einzelpersonen verliehen, die durch ihre Arbeit zu einem friedlichen Miteinander in der Gesellscchaft beitragen.

In diesem Jahr waren  u.a.die fünf Stormarner Bündnisse gemeinsam nominiert, die sich für die Betreuung und Integration der Flüchtlinge vor Ort in den Kommunen einsetzen: der Freundeskreis Flüchtlinge in Großhansdorf, die gleichnamigen Kreise in Ahrensburg und Ammersbek, die Bürgerstiftung Barsbüttel und der Runde Tisch für Migration, Flucht und Asyl in Reinbek.

 

Stellvertretend für diese fünf Aktionsbündnisse erhielt der Freundeskreis Flüchtlinge in Ahrensburg die Urkunde und das Preisgeld, große Blumensträuße in schwedischem blau-gelb für alle Vertreter und Vertreterinnen der anderen Bündnisse machten deutlich, dass auch sie sich ausgezeichnet fühlen durften.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass drei Mitglieder unseres Ortsvereins sich im Freundeskreis aktiv einbringen - Karin Iding (im Koordinationsteam und in der Familienbetreuung), Monika Mattlinger (in der Familienbetreuung) und Georg Liebig (im Sprachlehrerteam). Eine wichtige Säule des Freundeskreises in Großhansdorf ist der DRK-Ortsverband, namentlich Frau Lore Grube als Koordinatorin und Kontaktperson für alle "unsere" Flüchtlinge in den Unterkünften am Kortenkamp und Radeland.

Wer sich über die Arbeit des freundeskreises Flüchtlinge in Großhansdorf näher informieren will, ist herzlich eingeladen, zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 18. März um 18 Uhr ins Rathaus zu kommen.

Karin Iding

 

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

21.08.2018, 19:00 Uhr Bau-und Umweltausschuss Großhansdorf

23.08.2018, 19:00 Uhr Finanzausschuss Großhansdorf

27.08.2018, 19:30 Uhr Gemeindevertretung Hoisdorf

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Dierk Hansen. Seit 12 Jahren wohne ich in Großhansdorf und es gefällt mir hier so gut, dass ich gern etwas zur Gestaltung unseres Ortes und des gesellschaftlichen Lebens beitragen würde. Ich bin Theologe und Diplompädagoge und habe überwiegend im Bildungsbereich gearbeitet. Mein Anliegen war immer, den Einzelnen mit seinen Fähigkeiten– und seien sie noch so stark oder schwach – zu fördern mit dem Ziel, ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben führen zu können. Kommunalpolitik habe ich als Vertreter der Evangelischen Kirche im Schulausschuss der Stadt Schwerte kennen gelernt. Meine erste Pfarrstelle trat ich in Dortmund-Brünninghausen an, eine Gemeinde mit 1000 Altenheimplätzen. Dort lernte ich die Situation und die Probleme von Senioren kennen, die nicht mehr zuhause leben konnten. Ich sah, wie wichtig es ist , mit altersentsprechenden Einschränkungen umzugehen und immer die Würde zu bewahren. Seit ich in Großhansdorf wohne, engagiere ich mich in der Seniorenresidenz Lichtensee in Hoisdorf. Mein Hobby hat auch mit der Förderung von Fähigkeiten und mit fairem Umgang miteinander, also auch mit Würde bewahren zu tun. Seit 40 Jahren engagiere ich mich in der Entwicklungshilfe, in der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit und im Fairen Handel – und zwar mit einigen Organisationen in Indien, weil mir wichtig ist, dass ich die Partner persönlich kenne. Ich bin verheiratet und Vater von 3 Töchtern, die längst erwachsen sind und eigene Wege gehen