15.03.2018 in Kommunalpolitik

Heißer Punsch und Diskussionen

 

2. Teil der Bürgerbefragung der SPD Großhansdorf - Straßenumfrage

Bevor wir mit unseren kommunalpolitischen Zielsetzungen in den Wahlkampf zur Kommunalwahl am 6. Mai starten, haben wir in einer zweiteiligen Bürgerbefragung zentrale Punkte der vier Themenbereiche

* Wirtschaft und Infrastruktur

* Bildung und Kinderbetreuung

* Soziales, Kultur und Sport

* Ortsgestaltung und Umwelt

den Großhansdorferinnen und Großhansdorfern vorgestellt. Die Frage lautete: „Bitte verteilen Sie bis zu drei Punkte auf diejenigen Ziele, die Ihnen persönlich am wichtigsten sind.“ Dabei sollten die drei Punkte an jeweils unterschiedliche Stellen geklebt werden. Natürlich konnten die Befragten zusätzliche Themen nennen, die für sie von Bedeutung sind. Diese offenen Nennungen werden in der Zusammenfassung der gleichzeitig stattfindenden Online-Befragung näher erläutert.

Insgesamt nahmen ca. 40 Personen an der persönlichen Befragung teil, trotz angebotenen heißem Punsch machte die Kälte es den tapferen OV-Mitgliedern schwer, die Menschen zu längeren Diskussionen zu bewegen. Das Echo der Befragten war dennoch durchweg positiv, die Menschen wissen es zu schätzen, schon während eines Programmprozesses Wahl direkt angesprochen zu werden.

15.03.2018 in Kommunalpolitik

Bürgerbefragung online - erste Ergebnisse

 

Mit der Online-Befragung sind wir einen neuen Weg gegangen. Im ersten Aufschlag nahmen 12 Personen an der Befragung teil, das stellt uns nicht zufrieden. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass dieses Instrument gepaart mit guter Pressearbeit ein moderner Weg ist, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Und das ist uns wichtig!

Der Fragebogen stellt auf die 4 Themenbereiche unseres Wahlprogramms ab, zu dem je drei Kernaussagen gehören:

Wirtschaft und Infrastruktur

Bildung und Kinderbetreuung

Soziales, Kultur und Sport

Ortsgestaltung und Umwelt

Es sollen aus den drei genannten Zielsetzungen pro Bereich jeweils einer ausgewählt werden, der den Befragten persönlich am wichtigsten ist. Darüber hinaus gab es auch hier die Möglichkeit von offenen Antworten. Hier die Zusammenfassung der Ergebnisse:

Im Bereich Wirtschaft und Infrastruktur wurden die besseren Einkaufsmöglichkeiten in Schmalenbeck mit 8 von 12 Nennungen deutlich priorisiert.

Weniger klar war die Aussage im Sektor Bildung und Kinderbetreuung, hier lag die gute Schulkindbetreuung an den Grundschulen mit 6 Nennungen nur knapp vor der Nachmittagsbetreuung in den Klassen 5 und 6 (4 Nennungen). Im Zusammenhang gesehen verdeutlicht dieses Ergebnis die hohe Bedeutung eines Ganztagsangebotes für Schülerinnen und Schüler für Elternpaare, die überwiegend beide berufstätig sind.

Die Einrichtung eines Gemeinschaftszentrums für alle Bürger lag im Bereich Soziales, Kultur und Sport mit 11 von 12 Nennungen deutlich in Front. Das bestehende Gemeinschaftszentrum am Sportplatz könnte hier durch mehr Bekanntheit und ein verändertes Nutzungskonzept diesem Bedarf entgegenkommen.

Bei der Ortsgestaltung und Umwelt bestätigte das Ergebnis der Online-Befragung das Ergebnis der Straßenbefragung in vollem Umfang: 10 von 12 Teilnehmer(inne)n hielten dieses Thema für den wichtigsten Punkt. Hier besteht in Großhansdorf also deutlich Handlungsbedarf!

Wegen der relativ geringen Anzahl an Befragten ist es schwierig, aus den offenen Antworten Schlüsse zu ziehen. Dafür sind die Häufungen hier zu gering. Das bei der Straßenbefragung 3 Befragte einen besseren Winterdienst anmahnten, war sicher der für Großhansdorf ungewöhnlichen Wetterlage geschuldet.

Für die SPD Großhansdorf positiv kann gewertet werden, dass einige der offen genannten Antworten bereits an anderer Stelle in unserem Wahlprogramm enthalten sind.

Das Gesamtergebnis können Sie als pdf herunterladen: dl/Buergergefragung_3_2018.pdf

Wir haben uns dazu entschlossen, die Online-Befragung weiterhin offen zu halten, nehmen Sie also gern noch teil. Wir freuen uns über jedes feedback, auch über konstruktive Kritik. Nehmen Sie auch gern direkt Kontakt zu uns auf oder hinterlassen Sie Kontaktdaten!

Karin Iding

05.03.2018 in Veranstaltungen

Lesung der "Freundinnen der schönen Worte" mit Beteiligung von Großhansdorfer SPD-Frauen

 

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März führen die "Freundinnen der schönen Wort" ein in

Lebenswelten berühmter Frauen

Seien Sie herzlich willkommen zu diser stimmungsvollen und informativen Lesung. Sie findet statt

in der Gemeindebücherei (Sieker Landstr. 203)

am Freitag, 9.März um 18 Uhr.

23.02.2018 in Aktuelles

Jahreshauptversammlung mit Gastreferat

 

Jahreshauptversammlung der SPD Großhansdorf mit Gastreferat zum Thema:

Atommüllendlagersuche – Salzstock Siek?

Referentin: Dr. Nina Scheer, MdB

Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Am Mittwoch, dem 7. März

von 19 bis 20 Uhr

wird Dr. Nina Scheer auf Einladung des SPD-Ortsvereins Großhansdorf über das „Ergebnisoffene Verfahren zur Atommüllendlagersuche“ in Deutschland informieren und dabei auf den Salzstock in Siek eingehen, der auf einer ersten Liste möglicher Standorte aufgeführt ist.

Welche Kriterien legt das Suchverfahren an? Wie ist der Verfahrensstand? Auf welcher Zeitachse bewegt sich der Prozess?

Zu diesen Fragen wird sie Stellung nehmen und natürlich auch weitere Fragen beantworten.

Wir freuen uns sehr, mit Dr. Nina Scheer eine ausgewiesene Expertin in Umwelt- und Energiefragen präsentieren zu können, um in das Thema einzuführen.

Die Veranstaltung findet statt im Sitzungssaal im Kiekut-Center im Erdgeschoss (direkt neben dem Eingang zur U-Bahnstation Kiekut) im Barkholt in Großhansdorf.Dieser Sitzungssaal dient momentan als Provisorium, solange das Rathaus Großhansdorf umgebaut und erweitert wird.

Anschließend an dieses interessante Referat findet ab 20 Uhr die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins statt.

18.02.2018 in Aktuelles

Scholz und Co. werben in Hamburg für GroKo - Großhansdorfer Genossen waren dabei

 
Der Großhansdorfer Genosse Julius Schmitt sowie ein Ahrensburger und Rotenburger Genosse sind gespannt, ob Andrea Nahles

Bild vergrößern 

In Hamburg hat am Sonnabend die Werbetour der SPD-Bundespitze für den Koalitionsvertrag mit der Union begonnen. Bei dem nichtöffentlichen Treffen in der Messehalle warben die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles und der kommissarische Vorsitzende, Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz, für den Koalitionsvertrag mit der Union. Die Großhansdorfer Genossen Reinhard Niegengerd und Julius Schmitt waren auch dabei!

Nach der dreistündigen Debatte mit rund 650 Teilnehmern sagte Scholz, man habe die Vorteile des Koalitionsvertrages benennen können. Die Sozialdemokraten wüssten, dass es um die Zukunft Deutschlands und Europas gehe bei der Bildung einer neuen Regierung.

 

11.02.2018 in Aktuelles

Verstärkung für den SPD-Ortsverein Großhansdorf

 

Wie überall in Deutschland hat die SPD seit dem Bundesparteitag am 21. Januar 2018 auch in Großhansdorf neue Mitglieder begrüßt.

Von den insgesamt 6 Neueintritten haben wir drei beireits auf unserer Ortsvereinsversammlung am 7. Februar begrüßt. Sofort beteiligten sie sich rege an der Diskussion  unseres Kommunalwahlprogramms, die die Versammlung inhaltlich bestimmte. Nach einer Bürgerbefragungsaktion Anfang März, in dem alle Großhansdorferinnen und Großhansdorfer die Gelegenheit haben werden, ihre Vorstellungen zur Entwicklung unseres Ortes mit uns zu teilen und ggf. in unser Programm einfließen zu lassen, wird das Programm auf der Mitgliederversammlung am 7. März verabschiedet.

Nähere Informationen, wann und wo Sie uns treffen können, folgen!

06.02.2018 in Kreispolitik

Julius‘ Sicht: SPD-Kreisparteitag – Ein Neumitglied berichtet

 

In Großhansdorf fand am 27. Januar der Kreisparteitag der SPD Stormarn statt. Die anstehende Kommunalwahl beherrschte die Tagesordnung. Die Direktkandidaten, die Listenplätze und natürlich das Wahlprogramm standen zur Abstimmung.  
Ich hatte im November bereits den SPD-Landesparteitag in Neumünster miterleben dürfen und war nun beim Kreisparteitag als Delegierter für meinen Ortsverein stimmberechtigt. Die Anzahl an Anwesenden war überschaubarer und die Location kleiner, aber dennoch wurde nicht weniger kontrovers gestritten. Zum Wahlprogramm gab es zahlreiche Änderungsanträge. Diese Anträge werden mitunter direkt und ohne Aussprache verabschiedet, doch vorwiegend ist eine Diskussion nötig.
 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

28.01.2019, 19:30 Uhr Gemeindevertretung Hoisdorf

31.01.2019, 19:00 Uhr Finanzausschuss Großhansdorf

07.02.2019, 19:00 Uhr Bau- und Finanzausschuss des Schulverbands

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Julius Schmitt. Ich wohne zwar erst seit einigen Jahren in Großhansdorf, habe mich aber schon sehr schnell heimisch gefühlt. Ich trat Anfang 2017, als ich 15 Jahre alt war, in die SPD ein. In Zeiten, in denen sich immer weniger junge Leute in den demokratischen Parteien engagieren, hielt ich es für notwendig, nicht bloß politisch interessiert sondern auch engagiert zu sein. Als Aufgabe sehe ich deutlich, dass sich wieder mehr junge Menschen parteipolitisch betätigen sollten.  
Derzeit besuche ich die Stormarnschule in Ahrensburg und bin damit noch mitten in meiner Ausbildung. Bildungspolitik ist damit naturgemäß sehr wichtig für mich, da sie mich unmittelbar betrifft. Mit Spannung aber auch mit Sorge blicke ich in die Zukunft, wenn es um die Digitale Bildung der Schüler bzw. die Digitalisierung der Schulen im Allgemeinen geht.
Ich hoffe, dass ich mit meinem Engagement einen Teil dazu beitragen kann, dass sich wieder mehr junge Menschen politisch engagieren. Da gibt es viel zu tun und es wird dauern, aber wenn man das Ziel ernsthaft verfolgt wird es gelingen. Auch bin ich überzeugt, dass das der SPD helfen wird, wieder mehrheitsfähig zu werden. Neue und ausgefallene Ideen und Visionen sind gefragt, um diese Partei mit neuer Energie auszustatten und am Ende das Beste für Deutschland und Europa zu erreichen. Ich erhoffe mir, dass ich einen Teil dieser Ideen beisteuern kann sowie helfen kann, die Ideale dieser Partei umzusetzen.