Pressemitteilung zur Einführung der Wertstofftonne in Stormarn

Veröffentlicht am 09.02.2020 in Aktuelles

Alles für die Tonne?

SPD Großhansdorf-Hoisdorf kritisiert fehlende Alternativen bei den Gelben Tonnen

Die Gelbe Tonne für alle Haushalte ist grundsätzlich eine gute Sache. Keine herumliegenden und -fliegenden gelben Säcke mehr, der Verpackungsmüll aus defekten Säcken weht nicht mehr durch Straßen und Gassen. So weit – so gut.

Allerdings ist es unserer Meinung nach wenig zielführend, dass es ausschließlich 240l-Tonnen geben soll – unabhängig von der Haushaltsgröße. Abgesehen davon, dass die gelben Ungetüme auf den Grundstücken nicht eben dekorativ sind, wird man besonders als 2-Personen oder gar Single-Haushalt implizit dazu aufgefordert, künftig nicht mehr auf die Verpackungsmüll-Menge zu achten und weniger bewusst einzukaufen. Die SPD Großhansdorf-Hoisdorf setzt sich dafür ein, auch eine 120l-Variante der gelben Tonne als Wahlmöglichkeit anzubieten. Das ist im Sinne der Müllvermeidung sinnvoll und trägt der Entwicklung zu immer mehr kleinen Haushalten Rechnung.

Karin Iding – 1. Vorsitzende SPD-Ortsverein Großhansdorf-Hoisdorf

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

07.10.2020, 20:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD Großhansdorf-Hoisdorf

04.11.2020, 20:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD Großhansdorf-Hoisdorf

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Julius Schmitt. Ich wohne zwar erst seit einigen Jahren in Großhansdorf, habe mich aber schon sehr schnell heimisch gefühlt. Ich trat Anfang 2017, als ich 15 Jahre alt war, in die SPD ein. In Zeiten, in denen sich immer weniger junge Leute in den demokratischen Parteien engagieren, hielt ich es für notwendig, nicht bloß politisch interessiert sondern auch engagiert zu sein. Als Aufgabe sehe ich deutlich, dass sich wieder mehr junge Menschen parteipolitisch betätigen sollten.  
Derzeit besuche ich die Stormarnschule in Ahrensburg und bin damit noch mitten in meiner Ausbildung. Bildungspolitik ist damit naturgemäß sehr wichtig für mich, da sie mich unmittelbar betrifft. Mit Spannung aber auch mit Sorge blicke ich in die Zukunft, wenn es um die Digitale Bildung der Schüler bzw. die Digitalisierung der Schulen im Allgemeinen geht.
Ich hoffe, dass ich mit meinem Engagement einen Teil dazu beitragen kann, dass sich wieder mehr junge Menschen politisch engagieren. Da gibt es viel zu tun und es wird dauern, aber wenn man das Ziel ernsthaft verfolgt wird es gelingen. Auch bin ich überzeugt, dass das der SPD helfen wird, wieder mehrheitsfähig zu werden. Neue und ausgefallene Ideen und Visionen sind gefragt, um diese Partei mit neuer Energie auszustatten und am Ende das Beste für Deutschland und Europa zu erreichen. Ich erhoffe mir, dass ich einen Teil dieser Ideen beisteuern kann sowie helfen kann, die Ideale dieser Partei umzusetzen.