Kreisübergreifende Ortsvereinsrunde mit Nina Scheer

Veröffentlicht am 21.09.2014 in Aktuelles

Am 17. September hatte die SPD-Bundestagsabgeordnete unseres Wahlkreises, Dr. Nina Scheer, zur kreisübergreifenden OV-Runde nach Schwarzenbeck eingeladen. In einer sehr offenen Atmosphäre hat sie uns über ihre aktuelle Arbeit im Bundestag informiert, thematisch orientiert an den Fragen der Genossen/ - innen. Im Vordergrund standen dabei umwelt- und energiepolitische Themen wie  z.B. das Fracking und damit zusammenhängend die wünschenswerte Änderung des Bergrechts hin zu mehr landes- und kommunalpolitischen Einflussmöglichkeiten, aber auch die bevorstehenden Freihandelsabkommen CETA (mit Kanada) und TTIP (mit den USA). Dazu hat drei Tage später der SPD-Parteikonvent in Berlin ein Positionspapier verabschiedet, das eine klare Linie umreißt, nachzulesen auf der homepage der Bundes-SPD. Insofern haben wir in Schwarzenbeck die Berliner Diskussion schon einmal vorweggenommen, so wurden Brücken geschlagen von der kommunalpolitischen hin zur Bundes- bzw. Europaebene. Ein weiteres Thema war aus aktuellem Anlass die Friedenpolitik der Bundesregierung, insbesondere die gerade beschlossene Waffenlieferung an die Kurden im Nordirak. Nina machte noch einmal ihre ablehnende Haltung dazu klar, diskutiert wurde aber durchaus kontrovers.

Karin Iding

 

Insgesamt hat sich für mich der Weg nach Schwarzenbeck gelohnt, schade nur, dass die Anzahl der anwesenden Mitglieder sehr überschaubar war. Eine Rückkopplung zwischen „großer“ Bundespolitik und „kleiner“ Kommunalpolitik ist m. E. wichtig. Übrigens – wenn wir es gewünscht hätten, wäre Nina sicher auch auf lokalpolitische Themen eingegangen. Sie machte auch auf zahlreiche weitere Veranstaltungen im Wahlkreis aufmerksam, die in nächster Zeit stattfinden werden, leider eher im lauenburgischen Teil. Wir sollten sie ermutigen, auch häufiger nach Stormarn zu kommen!

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

25.02.2019, 19:30 Uhr Gemeindevertretung Hoisdorf

04.03.2019, 20:00 Uhr Ordentliche Mitgliederversammlung SPD-OV Großhansdorf-Hoisdorf mit Vorstandswahlen

05.03.2019, 19:00 Uhr Fraktionssitzung der Großhansdorfer SPD-Fraktion

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Julius Schmitt. Ich wohne zwar erst seit einigen Jahren in Großhansdorf, habe mich aber schon sehr schnell heimisch gefühlt. Ich trat Anfang 2017, als ich 15 Jahre alt war, in die SPD ein. In Zeiten, in denen sich immer weniger junge Leute in den demokratischen Parteien engagieren, hielt ich es für notwendig, nicht bloß politisch interessiert sondern auch engagiert zu sein. Als Aufgabe sehe ich deutlich, dass sich wieder mehr junge Menschen parteipolitisch betätigen sollten.  
Derzeit besuche ich die Stormarnschule in Ahrensburg und bin damit noch mitten in meiner Ausbildung. Bildungspolitik ist damit naturgemäß sehr wichtig für mich, da sie mich unmittelbar betrifft. Mit Spannung aber auch mit Sorge blicke ich in die Zukunft, wenn es um die Digitale Bildung der Schüler bzw. die Digitalisierung der Schulen im Allgemeinen geht.
Ich hoffe, dass ich mit meinem Engagement einen Teil dazu beitragen kann, dass sich wieder mehr junge Menschen politisch engagieren. Da gibt es viel zu tun und es wird dauern, aber wenn man das Ziel ernsthaft verfolgt wird es gelingen. Auch bin ich überzeugt, dass das der SPD helfen wird, wieder mehrheitsfähig zu werden. Neue und ausgefallene Ideen und Visionen sind gefragt, um diese Partei mit neuer Energie auszustatten und am Ende das Beste für Deutschland und Europa zu erreichen. Ich erhoffe mir, dass ich einen Teil dieser Ideen beisteuern kann sowie helfen kann, die Ideale dieser Partei umzusetzen.