Kreisparteitag in Großhansdorf - Mensa des Schulzentrums

Veröffentlicht am 12.07.2014 in Aktuelles

 

SPD Stormarn wählt Susanne Danhier erneut als Kreisvorsitzende

 

Es war ein gut besuchter Kreisparteitag der Stormarner SPD in Großhansdorf am vergangenen Samstag.

Bei angenehmen Temperaturen hörten die Delegierten zu Beginn den Vortrag von Bettina Hagedorn, Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Landesvorsitzende, zu den neuesten Beschlüssen des Bundestags, wie Mindestlohn und Rente mit 63.

Dann ging es in die Wahlgänge: Susanne Danhier erhielt 84,4 % der Stimmen und wird 2 weitere Jahre Kreisvorsitzende sein. Neue Themen stehen auch schon an: „Wir werden uns im November dieses Jahres auf einem weiteren Kreisparteitag dem wichtigen Thema Inklusion widmen“, so Danhier in ihrer Rede vor den Genossen. Auch das Thema bezahlbarer Wohnraum und sozialer Wohnungsbau wird die Kreisvorsitzende als Schwerpunkt Thema in den Focus nehmen.

In ihrem Rechenschaftsbericht der letzten 2 Jahre dankte Danhier vor allem dem Kreisfraktionsvorsitzenden Reinhard Mendel für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.  Die SPD Stormarn hat in den letzten 2 Jahren ein familienpolitisches Papier auf den Weg gebracht, hat sich mit dem demographischen Wandel in Stormarn befasst und mit der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer-fragen (AfA) in der SPD einen Parteitag zum Thema „Gute Arbeit“ veranstaltet.

 

In den kommenden 2 Jahren der Arbeit im Kreisvorstand will Danhier außerdem das Augenmerk zunehmend auf die Kommunen richten. Hier will der Kreisvorstand vor allem kleineren Ortsvereinen in der Arbeit Unterstützung anbieten.

 

Auch die weiteren Wahlen des Kreisvorstandes bestätigten viele bisherige Mitglieder erneut. Die Stellvertreter von Susanne Danhier sind wieder Reinhard Niegengerd und Tobias von Pein. Auch die Schatzmeisterin Francesca Ramus aus Großhansdorf wurde wiedergewählt. Beisitzer sind: Gerd Prüfer, Reinbek, Sebastian Bernt, Barsbüttel, Bernd Marzi, Trittau, Delara Burkhardt, Jürgen Schneider, Bad Oldesloe. Neu hinzugekommen sind: Durmiz Özen, Lütjensee, Heiko Winckel-Rienhoff, Zarpen und Thomas Steffen, Ahrensburg.

„Wir werden als gutes und starkes Team in den 2 Jahren zusammenarbeiten, „ so die Kreisvorsitzende.“

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

25.06.2018, 19:00 Uhr Bau-und Umweltausschuss Großhansdorf

28.06.2018, 19:00 Uhr Konstituierende Schulverbandsversammlung Großhansdorf-Hoisdorf-Siek

02.07.2018, 19:30 Uhr Gemeindevertretung Hoisdorf

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Dierk Hansen. Seit 12 Jahren wohne ich in Großhansdorf und es gefällt mir hier so gut, dass ich gern etwas zur Gestaltung unseres Ortes und des gesellschaftlichen Lebens beitragen würde. Ich bin Theologe und Diplompädagoge und habe überwiegend im Bildungsbereich gearbeitet. Mein Anliegen war immer, den Einzelnen mit seinen Fähigkeiten– und seien sie noch so stark oder schwach – zu fördern mit dem Ziel, ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben führen zu können. Kommunalpolitik habe ich als Vertreter der Evangelischen Kirche im Schulausschuss der Stadt Schwerte kennen gelernt. Meine erste Pfarrstelle trat ich in Dortmund-Brünninghausen an, eine Gemeinde mit 1000 Altenheimplätzen. Dort lernte ich die Situation und die Probleme von Senioren kennen, die nicht mehr zuhause leben konnten. Ich sah, wie wichtig es ist , mit altersentsprechenden Einschränkungen umzugehen und immer die Würde zu bewahren. Seit ich in Großhansdorf wohne, engagiere ich mich in der Seniorenresidenz Lichtensee in Hoisdorf. Mein Hobby hat auch mit der Förderung von Fähigkeiten und mit fairem Umgang miteinander, also auch mit Würde bewahren zu tun. Seit 40 Jahren engagiere ich mich in der Entwicklungshilfe, in der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit und im Fairen Handel – und zwar mit einigen Organisationen in Indien, weil mir wichtig ist, dass ich die Partner persönlich kenne. Ich bin verheiratet und Vater von 3 Töchtern, die längst erwachsen sind und eigene Wege gehen