Jahreshauptversammlung des SPD-OV Großhansdorf am 5. April 2017

Veröffentlicht am 09.04.2017 in Aktuelles

Auf unserer Jahreshauptversammlung, die von Wahlen zu gekennzeichnet war, konnten wir auch zwei unserer Neumitglieder begrüßen, Mareike Boßelmann und Julius Schmitt. Mareike und Julius zeigten sich engagiert und übernahmen auch gleich Verantwortung als Revisorin und Kreisparteitags-Delegierte. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung!

Vor den Wahlgängen gab es den folgenden Beschluss der JHV zur Zusammensetzung des Vorstandes:

1. Der Gesamtvorstand soll nicht mehr als 7 Mitglieder haben

Die Vorstandswahlen führten dann zu folgenden Ergebnissen:

Ämter und Aufgaben

Personen

1. Vorsitz

Karin Iding

1. Stellvertretender Vorsitz

Reinhard Niegengerd

2. Stellvertretender Vorsitz und Schriftführung

Sandrine Klimek

Kassenführung

Gudrun Apel

Mitgliederbeauftragte und Beisitzerin

Monika Mattlinger

Beisitzerin

Sabine Estorff

Beisitzer

Georg Kunkel

Die neu gewählte 1. Vorsitzende Karin Iding dankte ihrem Vorgänger Reinhard Niegengerd für die geleistete Arbeit und dafür, dass er seine langjährige Erfahrung  weiterhin in die Vorstandsarbeit einbringt. "Zusammen mit Sandrine Klimek und den anderen Vorstandsmitgliedern bilden wir ein gutes Team", freute sie sich, "die Vorstandsarbeit wird alles andere als eine one-woman-show sein!"

Ein Hauptaugenmerk soll zukünftig auf die Öffentlichkeitsarbeit und neue Veranstaltungsformate gelegt werden. Aber auch eine Überarbeitung der Ortsvereins-Satzung steht an.

 

 

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

25.06.2018, 19:00 Uhr Bau-und Umweltausschuss Großhansdorf

28.06.2018, 19:00 Uhr Konstituierende Schulverbandsversammlung Großhansdorf-Hoisdorf-Siek

02.07.2018, 19:30 Uhr Gemeindevertretung Hoisdorf

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Dierk Hansen. Seit 12 Jahren wohne ich in Großhansdorf und es gefällt mir hier so gut, dass ich gern etwas zur Gestaltung unseres Ortes und des gesellschaftlichen Lebens beitragen würde. Ich bin Theologe und Diplompädagoge und habe überwiegend im Bildungsbereich gearbeitet. Mein Anliegen war immer, den Einzelnen mit seinen Fähigkeiten– und seien sie noch so stark oder schwach – zu fördern mit dem Ziel, ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben führen zu können. Kommunalpolitik habe ich als Vertreter der Evangelischen Kirche im Schulausschuss der Stadt Schwerte kennen gelernt. Meine erste Pfarrstelle trat ich in Dortmund-Brünninghausen an, eine Gemeinde mit 1000 Altenheimplätzen. Dort lernte ich die Situation und die Probleme von Senioren kennen, die nicht mehr zuhause leben konnten. Ich sah, wie wichtig es ist , mit altersentsprechenden Einschränkungen umzugehen und immer die Würde zu bewahren. Seit ich in Großhansdorf wohne, engagiere ich mich in der Seniorenresidenz Lichtensee in Hoisdorf. Mein Hobby hat auch mit der Förderung von Fähigkeiten und mit fairem Umgang miteinander, also auch mit Würde bewahren zu tun. Seit 40 Jahren engagiere ich mich in der Entwicklungshilfe, in der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit und im Fairen Handel – und zwar mit einigen Organisationen in Indien, weil mir wichtig ist, dass ich die Partner persönlich kenne. Ich bin verheiratet und Vater von 3 Töchtern, die längst erwachsen sind und eigene Wege gehen