Bürgerbefragung online - erste Ergebnisse

Veröffentlicht am 15.03.2018 in Kommunalpolitik

Mit der Online-Befragung sind wir einen neuen Weg gegangen. Im ersten Aufschlag nahmen 12 Personen an der Befragung teil, das stellt uns nicht zufrieden. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass dieses Instrument gepaart mit guter Pressearbeit ein moderner Weg ist, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Und das ist uns wichtig!

Der Fragebogen stellt auf die 4 Themenbereiche unseres Wahlprogramms ab, zu dem je drei Kernaussagen gehören:

Wirtschaft und Infrastruktur

Bildung und Kinderbetreuung

Soziales, Kultur und Sport

Ortsgestaltung und Umwelt

Es sollen aus den drei genannten Zielsetzungen pro Bereich jeweils einer ausgewählt werden, der den Befragten persönlich am wichtigsten ist. Darüber hinaus gab es auch hier die Möglichkeit von offenen Antworten. Hier die Zusammenfassung der Ergebnisse:

Im Bereich Wirtschaft und Infrastruktur wurden die besseren Einkaufsmöglichkeiten in Schmalenbeck mit 8 von 12 Nennungen deutlich priorisiert.

Weniger klar war die Aussage im Sektor Bildung und Kinderbetreuung, hier lag die gute Schulkindbetreuung an den Grundschulen mit 6 Nennungen nur knapp vor der Nachmittagsbetreuung in den Klassen 5 und 6 (4 Nennungen). Im Zusammenhang gesehen verdeutlicht dieses Ergebnis die hohe Bedeutung eines Ganztagsangebotes für Schülerinnen und Schüler für Elternpaare, die überwiegend beide berufstätig sind.

Die Einrichtung eines Gemeinschaftszentrums für alle Bürger lag im Bereich Soziales, Kultur und Sport mit 11 von 12 Nennungen deutlich in Front. Das bestehende Gemeinschaftszentrum am Sportplatz könnte hier durch mehr Bekanntheit und ein verändertes Nutzungskonzept diesem Bedarf entgegenkommen.

Bei der Ortsgestaltung und Umwelt bestätigte das Ergebnis der Online-Befragung das Ergebnis der Straßenbefragung in vollem Umfang: 10 von 12 Teilnehmer(inne)n hielten dieses Thema für den wichtigsten Punkt. Hier besteht in Großhansdorf also deutlich Handlungsbedarf!

Wegen der relativ geringen Anzahl an Befragten ist es schwierig, aus den offenen Antworten Schlüsse zu ziehen. Dafür sind die Häufungen hier zu gering. Das bei der Straßenbefragung 3 Befragte einen besseren Winterdienst anmahnten, war sicher der für Großhansdorf ungewöhnlichen Wetterlage geschuldet.

Für die SPD Großhansdorf positiv kann gewertet werden, dass einige der offen genannten Antworten bereits an anderer Stelle in unserem Wahlprogramm enthalten sind.

Das Gesamtergebnis können Sie als pdf herunterladen: dl/Buergergefragung_3_2018.pdf

Wir haben uns dazu entschlossen, die Online-Befragung weiterhin offen zu halten, nehmen Sie also gern noch teil. Wir freuen uns über jedes feedback, auch über konstruktive Kritik. Nehmen Sie auch gern direkt Kontakt zu uns auf oder hinterlassen Sie Kontaktdaten!

Karin Iding

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

25.02.2019, 19:30 Uhr Gemeindevertretung Hoisdorf

04.03.2019, 20:00 Uhr Ordentliche Mitgliederversammlung SPD-OV Großhansdorf-Hoisdorf mit Vorstandswahlen

05.03.2019, 19:00 Uhr Fraktionssitzung der Großhansdorfer SPD-Fraktion

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Julius Schmitt. Ich wohne zwar erst seit einigen Jahren in Großhansdorf, habe mich aber schon sehr schnell heimisch gefühlt. Ich trat Anfang 2017, als ich 15 Jahre alt war, in die SPD ein. In Zeiten, in denen sich immer weniger junge Leute in den demokratischen Parteien engagieren, hielt ich es für notwendig, nicht bloß politisch interessiert sondern auch engagiert zu sein. Als Aufgabe sehe ich deutlich, dass sich wieder mehr junge Menschen parteipolitisch betätigen sollten.  
Derzeit besuche ich die Stormarnschule in Ahrensburg und bin damit noch mitten in meiner Ausbildung. Bildungspolitik ist damit naturgemäß sehr wichtig für mich, da sie mich unmittelbar betrifft. Mit Spannung aber auch mit Sorge blicke ich in die Zukunft, wenn es um die Digitale Bildung der Schüler bzw. die Digitalisierung der Schulen im Allgemeinen geht.
Ich hoffe, dass ich mit meinem Engagement einen Teil dazu beitragen kann, dass sich wieder mehr junge Menschen politisch engagieren. Da gibt es viel zu tun und es wird dauern, aber wenn man das Ziel ernsthaft verfolgt wird es gelingen. Auch bin ich überzeugt, dass das der SPD helfen wird, wieder mehrheitsfähig zu werden. Neue und ausgefallene Ideen und Visionen sind gefragt, um diese Partei mit neuer Energie auszustatten und am Ende das Beste für Deutschland und Europa zu erreichen. Ich erhoffe mir, dass ich einen Teil dieser Ideen beisteuern kann sowie helfen kann, die Ideale dieser Partei umzusetzen.