08.02.2017 in Veranstaltungen

„Die Waldreiterinnen – Kommunalpolitischer Kaminabend für Großhansdorfer Frauen

 

Dass es in Großhansdorf Kommunalpolitik gibt, ist allen klar. Dass es KommunalpolitikerINNEN gibt, auch. Aber wer sind sie und was machen sie und warum sind es so wenige? Das sind ein paar der Fragen, mit denen drei engagierte Großhansdorferinnen mit Ihresgleichen ins Gespräch kommen wollen.

Gelegenheit hierzu gibt der erste kommunalpolitische Kaminabend der Waldreiterinnen, wie Sabine Rautenberg (Grüne), Sabine Estorff (SPD) und Sandrine Klimek (SPD) ihr Projekt getauft haben. Es soll ein ungezwungener Austausch sein, überparteilich und informativ – hinter dieser Idee steht das Angebot zum Gespräch, zum Beschnuppern und Fragenstellen und natürlich auch zum gemeinsamen Entwickeln von Aufträgen an die Kommunalpolitikerinnen. Egal ob Infrastruktur, Kinderbetreuung, Umwelt oder altersgerechtes Wohnen – es gibt immer etwas, was die Mitbürgerinnen bewegt, davon sind die drei Initiatorinnen überzeugt und möchten alle Großhansdorferinnen ermutigen, ihre Bewegungen zu platzieren. Eine Verpflichtung zum Handeln oder Mitwirken in einer Partei besteht selbstverständlich nicht. Der  Kaminabend bietet aber auch eine Plattform für alle Großhansdorferinnen, die politisch interessiert sind und eine Schnittstelle in die aktive Gemeindepolitik finden wollen. Die Waldreiterinnen laden Sie dazu ein am Donnerstag, den 23. Februar 2017 um 20 Uhr in das Gemeindezentrums der Gemeinde, Kortenkamp 6A, Großhansdorf (am Sportplatz, ehemals JuZe). Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an die Mail-Adresse waldreiterinnen@web.de .“

04.02.2017 in Bundespolitik

Aufwind für die SPD! Martin Schulz in Ahrensburg

 

Martin Schulz kommt nach Ahrensburg

Am kommenden Mittwoch, den 8. Februar, um 18 Uhr besucht unser designierter SPD-Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat Martin Schulz den Alfred-Rust-Saal der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule (Wulfsdorfer Weg 71, 22926 Ahrensburg).

Unsere Partei verzeichnet gerade so viele Neueintritte wie lange nicht, es geht in den Umfragen bergauf und der SPD wird auf einmal wieder zugetraut: "Die können Kanzler!" Um dieses Gefühl zu erleben und uns gemeinsam auf den Wahlkampf einzustimmen laden wir euch am Mittwoch ein Martin Schulz "live" zu treffen. Neben Martin Schulz und mir wird u.a. auch unsere Bundestagskandidatin Nina Scheer mit dabei sein.

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt frei. Wir sehen uns!

Mit solidarischen Grüßen,

Tobias von Pein

04.02.2017 in Veranstaltungen

Lesung zum Internationalen Frauentag "Auf unsere eigene Art"

 

Eine gute Tradition in Großhansdorf: Frauen aus der örtlichen SPD, dem DRK, der AWO sowie die Gleichstellungsbeauftragte lesen heitere und besinnliche Texte anlässlich des internationalen Frauentages. Die beliebte Lesung findet immer am Freitag nach diesem Tag statt, in diesem Jahr also am 10. März.

Lassen Sie sich überraschen, zum Nachdenken anregen und gut unterhalten!

Übrigens: Im Publikum sind auch Männer gern gesehen!

16.11.2016 in Kreispolitik

Kreisparteitag zum Thema "Gute Kinderbetreuung" in Trittau

 
Arbeitsgruppe mit Großhansdorfer Beteiligung

Zum Thema „Gute Kinderbetreuung“ hatten die Stormarner Sozialdemokraten in die Mensa des Schulverbandes Trittau eingeladen. Schließlich besuchen mehr als 8.000 Kinder in Stormarn 163 Tageseinrichtungen. Es hat sich eine vielfältige Trägerlandschaft entwickelt, die den Eltern die Wahl zwischen Angeboten ermöglicht - aber es bleibt noch viel zu tun für die unterschiedlichen politischen Ebenen; die Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes und Dr. Nina Scheer waren in Trittau ebenso dabei wie die Landtagsabgeordneten Kathrin Fedrowitz, Martin Habersaat und Tobias von Pein. Zum Auftakt schlug Ministerpräsident Torsten Albig mit seiner  Rede „Wofür wir arbeiten: Schleswig-Holstein zusammenhalten“ einen etwas größeren Bogen. Im Anschluss stellte der Reinbeker Landtagsabgeordnete Martin Habersaat den familien- und bildungspolitischen Teil des Entwurfs für das Regierungsprogramm 2017-2022 vor, bevor Vertreter der Kreiselternvertretung auf gute Kinderbetreuung aus Sicht der Eltern eingingen. In vier Arbeitsgruppen ging es im zweiten Teil des Parteitags um Qualitätsstandards, Gebühren, Arbeitsbedingungen in der Kinderbetreuung und um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

11.11.2016 in Veranstaltungen

Veranstaltungstipp zum Tag der Menschenrechte

 

Unser OV-Mitglied Georg Liebig ist seit vielen Jahren engagiertes Mitglied bei Amnesty International. Nun hat er sich dafür eingesetzt, dass eine interessante Veranstaltung zu uns nach Großhansdorf kommt:

Die Amnesty International Gruppe Stormarn zeigt am Donnerstag, den 8.12. um 19 Uhr im Waldreitersaal den Film “Viacrucis Migrante” von Hauke Lorenz. Der Dokumentarfilm behandelt das Problem mittelamerikanischer Migranten. Anlass ist der Tag der Menschenrechte am 10.12.

Der Hamburger  Fim-Autor Hauke Lorenz wird anwesend sein, und wir wollen im  Anschluss mit ihm über seine Erfahrungen mit bzw. die Erfahrungen der Migranten sprechen.
Der Eintritt ist natürlich frei.

28.04.2016 in Veranstaltungen

"Wir tun es für unsere neuen Nachbarn" - Refugees welcome in Stormarn

 

Veranstaltung der SPD Stormarn zur Flüchtlings- und Integrationspolitik

Ort: Bürgerhaus Bad Oldesloe (Mühlenstr. 22)

Termin: Montag, 2.Mai, 19.30 Uhr

Moderation: Susanne Danhier (Kreisvorsitzende SPD Stormarn)

Referenten: Franz Thönnes (MdB), Serpil Midiatli (MdL), Maria Herrmann (Bürgermeisterkandidatin Bad Oldesloe), Karin Iding (Freundeskreis Flüchtlinge Großhansdorf)

26.02.2016 in Veranstaltungen

Lesung zum Weltfrauentag 2016

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

27.01.2018, 10:00 Uhr Kreisparteitag und Kreiswahlkonferenz

05.02.2018, 19:00 Uhr Hauptausschuss

06.02.2018, 19:00 Uhr Sozialausschuss

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Sandrine Klimek, ich lebe seit 10 Jahren gut und glücklich mit meiner Familie in Großhansdorf und bin seitdem auch ehrenamtlich / gesellschaftspolitisch engagiert.

Was bewegt mich, mich politisch zu engagieren? Es gibt viele Dinge, die mich weltpolitisch interessieren und viele davon reichen bis in mein unmittelbares Lebensumfeld. Insofern verstehe ich es als selbstverständlich mich für den Bereich, den ich direkt beeinflussen kann, stark zu machen. Mein Interessenschwerpunkt liegt hierbei in der Kinder-und Jugend- sowie Bildungspolitik. Ich möchte, dass alle Kinder eine Chance auf qualitativ gute Bildung haben. Egal ob in Krippe, Kita oder Schulkindbetreuung – wir brauchen vernünftige Konzepte die unsere Kinder fit für die Zukunft machen; keine überfüllten Gruppen, keine resignierten Erzieher/innen oder Lehrer/innen und keine frustrierten Eltern, die sich im Kostendickicht der Kinderbetreuung verlieren.

Mein zweiter Schwerpunkt ist die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Ich wünsche mir viel mehr Frauen in der Politik, die aktiv für ihre Rechte und Forderungen eintreten. Nächstes Jahr feiert das Frauenwahlrecht 100. Jubiläum und noch immer sind Frauen in vielen Bereichen benachteiligt und gerade in politischen Positionen unterrepräsentiert. Dies zu ändern ist mir ein großes persönliches Anliegen und ich würde mich freuen, wenn mehr Frauen sich trauen ihr Recht auf Beteiligung wahrzunehmen (und Beteiligung fängt in der Kommune an). Schluss mit den Trippelschritten! (Prof. Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D.)