Nachrichten zum Thema Kommunalpolitik

30.03.2018 in Kommunalpolitik

Unser Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2018

 

Ziele der SPD-Großhansdorf 2018 bis 2023 für Großhansdorf

Wir kümmern uns – Großhansdorf zuliebe

Liebe Großhansdorferinnen und Großhansdorfer,

am 6. Mai 2018 werden in Schleswig-Holstein neue Kommunalparlamente gewählt.

Sie haben durch Ihre Stimme die Möglichkeit, die weitere Entwicklung Ihres Wohnortes direkt zu beeinflussen. Nutzen Sie diese Chance!

Wir möchten Sie motivieren, für die Zukunft Großhansdorfs Ihre Stimmen für die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD abzugeben und stellen Ihnen hier unser Programm für die nächsten fünf Jahre vor. Die SPD Großhansdorf wird sich auch weiterhin mit einer klugen und sozial ausgewogenen Kommunalpolitik dafür einsetzen, dass unsere Waldgemeinde für alle Bürgerinnen und Bürger lebens- und liebenswert bleibt.

In den Bereichen

Wirtschaft und Infrastruktur

Bildung und Kinderbetreuung

Soziales, Kultur und Sport

Ortsgestaltung und Umwelt

wollen wir uns mit konkreten Vorhaben um die zukünftige Gestaltung Großhansdorfs kümmern.

Dabei ist uns eine verantwortliche Finanz- und Haushaltspolitik wichtig. Das bedeutet für uns, notwendige Investitionen nicht zu blockieren, wenn sie das Leben der Bürger Großhansdorfs verbessern, dabei aber stets das finanzielle Gleichgewicht der Kommune anzustreben, um Handlungsspielräume für künftige Generationen zu erhalten.

Wir kümmern uns um eine solide Finanzpolitik

15.03.2018 in Kommunalpolitik

Heißer Punsch und Diskussionen

 

2. Teil der Bürgerbefragung der SPD Großhansdorf - Straßenumfrage

Bevor wir mit unseren kommunalpolitischen Zielsetzungen in den Wahlkampf zur Kommunalwahl am 6. Mai starten, haben wir in einer zweiteiligen Bürgerbefragung zentrale Punkte der vier Themenbereiche

* Wirtschaft und Infrastruktur

* Bildung und Kinderbetreuung

* Soziales, Kultur und Sport

* Ortsgestaltung und Umwelt

den Großhansdorferinnen und Großhansdorfern vorgestellt. Die Frage lautete: „Bitte verteilen Sie bis zu drei Punkte auf diejenigen Ziele, die Ihnen persönlich am wichtigsten sind.“ Dabei sollten die drei Punkte an jeweils unterschiedliche Stellen geklebt werden. Natürlich konnten die Befragten zusätzliche Themen nennen, die für sie von Bedeutung sind. Diese offenen Nennungen werden in der Zusammenfassung der gleichzeitig stattfindenden Online-Befragung näher erläutert.

Insgesamt nahmen ca. 40 Personen an der persönlichen Befragung teil, trotz angebotenen heißem Punsch machte die Kälte es den tapferen OV-Mitgliedern schwer, die Menschen zu längeren Diskussionen zu bewegen. Das Echo der Befragten war dennoch durchweg positiv, die Menschen wissen es zu schätzen, schon während eines Programmprozesses Wahl direkt angesprochen zu werden.

15.03.2018 in Kommunalpolitik

Bürgerbefragung online - erste Ergebnisse

 

Mit der Online-Befragung sind wir einen neuen Weg gegangen. Im ersten Aufschlag nahmen 12 Personen an der Befragung teil, das stellt uns nicht zufrieden. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass dieses Instrument gepaart mit guter Pressearbeit ein moderner Weg ist, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Und das ist uns wichtig!

Der Fragebogen stellt auf die 4 Themenbereiche unseres Wahlprogramms ab, zu dem je drei Kernaussagen gehören:

Wirtschaft und Infrastruktur

Bildung und Kinderbetreuung

Soziales, Kultur und Sport

Ortsgestaltung und Umwelt

Es sollen aus den drei genannten Zielsetzungen pro Bereich jeweils einer ausgewählt werden, der den Befragten persönlich am wichtigsten ist. Darüber hinaus gab es auch hier die Möglichkeit von offenen Antworten. Hier die Zusammenfassung der Ergebnisse:

Im Bereich Wirtschaft und Infrastruktur wurden die besseren Einkaufsmöglichkeiten in Schmalenbeck mit 8 von 12 Nennungen deutlich priorisiert.

Weniger klar war die Aussage im Sektor Bildung und Kinderbetreuung, hier lag die gute Schulkindbetreuung an den Grundschulen mit 6 Nennungen nur knapp vor der Nachmittagsbetreuung in den Klassen 5 und 6 (4 Nennungen). Im Zusammenhang gesehen verdeutlicht dieses Ergebnis die hohe Bedeutung eines Ganztagsangebotes für Schülerinnen und Schüler für Elternpaare, die überwiegend beide berufstätig sind.

Die Einrichtung eines Gemeinschaftszentrums für alle Bürger lag im Bereich Soziales, Kultur und Sport mit 11 von 12 Nennungen deutlich in Front. Das bestehende Gemeinschaftszentrum am Sportplatz könnte hier durch mehr Bekanntheit und ein verändertes Nutzungskonzept diesem Bedarf entgegenkommen.

Bei der Ortsgestaltung und Umwelt bestätigte das Ergebnis der Online-Befragung das Ergebnis der Straßenbefragung in vollem Umfang: 10 von 12 Teilnehmer(inne)n hielten dieses Thema für den wichtigsten Punkt. Hier besteht in Großhansdorf also deutlich Handlungsbedarf!

Wegen der relativ geringen Anzahl an Befragten ist es schwierig, aus den offenen Antworten Schlüsse zu ziehen. Dafür sind die Häufungen hier zu gering. Das bei der Straßenbefragung 3 Befragte einen besseren Winterdienst anmahnten, war sicher der für Großhansdorf ungewöhnlichen Wetterlage geschuldet.

Für die SPD Großhansdorf positiv kann gewertet werden, dass einige der offen genannten Antworten bereits an anderer Stelle in unserem Wahlprogramm enthalten sind.

Das Gesamtergebnis können Sie als pdf herunterladen: dl/Buergergefragung_3_2018.pdf

Wir haben uns dazu entschlossen, die Online-Befragung weiterhin offen zu halten, nehmen Sie also gern noch teil. Wir freuen uns über jedes feedback, auch über konstruktive Kritik. Nehmen Sie auch gern direkt Kontakt zu uns auf oder hinterlassen Sie Kontaktdaten!

Karin Iding

14.01.2018 in Kommunalpolitik

Das Kandidatenteam für die Kommunalwahl in Großhansdorf

 

Unser Team für die Kommunalwahl 2018 steht

 

Für die Kommunalwahlen am 6. Mai 2018 haben wir im Dezember ein gutes Team aufgestellt, mit dem wir uns für ein lebens- und liebenswertes Großhansdorf für alle Generationen einsetzen wollen.

 

Im Wahlkreis 1 treten Sabine Estorff und Dierk Hansen an. Sabine Estorff ist bereits Mitglied des Bau- und Umweltausschuss, Dierk Hansen bewirbt sich neu um einen Sitz. Im Wahlkreis 2 vertreten der bisherige Fraktionsvorsitzende Reinhard Niegengerd und Sandrine Klimek die SPD, im Wahlkreis 3 Mareike Boßelmann und Georg Liebig. Beide Frauen treten neu für die SPD an. In den Wahlkreisen 4 und 5 treten mit der Ortsvereins-Vorsitzenden Karin Iding und der Mitgliederbeauftragten Monika Mattlinger sowie der Sozialausschuss-Vorsitzenden Gudrun Apel und dem bürgerlichen Bauausschuss-Mitglied Georg Kunkel erfahrene Kräfte an.

Wir haben damit ein gutes Team aus erfahrenen und neuen Kandidat*innen gefunden, die für die SPD ins Rennen gehen und blicken sehr zuversichtlich auf die Wahlen.

Karin Iding

15.06.2015 in Kommunalpolitik

Klare Position der SPD zur Beitragsrückerstattung als Folge des Streiks in den kommunalen Kindertagesstätten

 

In der Sozialausschuss-Sitzung am 9. Juni sorgte ein Tagesordnungspunkt für eine große Zuhörermenge - wohlweislich war die Sitzung in den Waldreitersaal verlegt worden. Viele Eltern, die direkt von dem vierwöchigen Streik der Erziehrinnen in den kommunalen Kindertagesstätten betroffen waren, wollten wissen, wie die Großhansdorfer Politiker sich zu den Forderungen der Eltern nach Gebührenerstattung verhalten würden.

Es gab zwei Anträge, einen eher unbestimmten, lediglich eine Absichtserklärung formulierenden der FDP-Fraktion und klar formulierten der SPD: Erstattung der Benutzungsgebühren für die Zeit, in der die Kindertagesstätten streikbedingt geschlossen waren und  bei der Überarbeitung der kommunalen KiTa-Satzung die Aufnahme eines Punktes, der die Erstattung von Beiträgen im Streikfalle regelt.

 

 

01.04.2013 in Kommunalpolitik

Das Programm der SPD Großhansdorf zur Kommunalwahl 2013

 

Die SPD-Großhansdorf für Großhansdorf 2013 bis 2018

Liebe Großhansdorfer Bürgerinnen und Bürger,

am 26. Mai 2013 sind Kommunalwahlen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kommunalpolitik unserer Waldgemeinde interessieren und möchten Sie über unsere Arbeit der vergangenen fünf Jahre sowie unsere Schwerpunkt-Ideen für die nächste Legislaturperiode informieren.
Wirtschaft und Infrastruktur
„Für eine hohe Lebensqualität durch umfassende Versorgung in allen Bereichen"
Bildung
„Für gute Bildung in Großhansdorf durch familienfreundliche Schulen und außerschulische Bildung“
Soziales und Kultur
„Für ein solidarisches Miteinander aller Generationen sowie Raum für Kreativität und Initiative“

Bei all dem war und ist uns eine verantwortliche Finanz- und Haushaltspolitik wichtig. Großhansdorf soll auch weiterhin eine finanziell gesunde Kommune bleiben und sich damit Handlungsspielräume für künftige Generationen erhalten.

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

06.06.2018, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr SPD Fraktionssitzung Großhansdorf

06.06.2018, 20:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD Großhansdorf-Hoisdorf

11.06.2018, 19:30 Uhr Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Hoisdorf

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Dierk Hansen. Seit 12 Jahren wohne ich in Großhansdorf und es gefällt mir hier so gut, dass ich gern etwas zur Gestaltung unseres Ortes und des gesellschaftlichen Lebens beitragen würde. Ich bin Theologe und Diplompädagoge und habe überwiegend im Bildungsbereich gearbeitet. Mein Anliegen war immer, den Einzelnen mit seinen Fähigkeiten– und seien sie noch so stark oder schwach – zu fördern mit dem Ziel, ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben führen zu können. Kommunalpolitik habe ich als Vertreter der Evangelischen Kirche im Schulausschuss der Stadt Schwerte kennen gelernt. Meine erste Pfarrstelle trat ich in Dortmund-Brünninghausen an, eine Gemeinde mit 1000 Altenheimplätzen. Dort lernte ich die Situation und die Probleme von Senioren kennen, die nicht mehr zuhause leben konnten. Ich sah, wie wichtig es ist , mit altersentsprechenden Einschränkungen umzugehen und immer die Würde zu bewahren. Seit ich in Großhansdorf wohne, engagiere ich mich in der Seniorenresidenz Lichtensee in Hoisdorf. Mein Hobby hat auch mit der Förderung von Fähigkeiten und mit fairem Umgang miteinander, also auch mit Würde bewahren zu tun. Seit 40 Jahren engagiere ich mich in der Entwicklungshilfe, in der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit und im Fairen Handel – und zwar mit einigen Organisationen in Indien, weil mir wichtig ist, dass ich die Partner persönlich kenne. Ich bin verheiratet und Vater von 3 Töchtern, die längst erwachsen sind und eigene Wege gehen