Seniorenmesse in Großhansdorf

Veröffentlicht am 05.10.2011 in Aktuelles

Die SPD Großhansdorf präsentierte sich auf der ersten Großhansdorfer Seniorenmesse

Unter dem Motto „SPG Großhansdorf – wir sind ganz Ohr!“ waren wir dabei! Mit einer Befragung zur Lebenssituation und den Wünschen Großhandorfer Senioren nahmen wir an der sehr gut besuchten Seniorenmesse am 24. September teil.
Ruth Buhrdorf, Sabine Estorff, Jürgen Kröger und Karin Iding waren die „Standbesatzung“ und konnten etliche Messebesucher dazu motivieren, unseren Fragebogen auszufüllen und uns damit Basisdaten für zukünftige Kommunalpolitik im Interesse der Senioren zu liefern. Die Arbeitsgruppe
„Demographischer Wandel und Seniorenpolitik“, die sich auf der SPD-Klausur im Januar 2011 formiert hatte, wird sich mit der Auswertung befassen.
Wir waren erfreut – und auch ein wenig überrascht – über die Bereitschaft der älteren Großhansdorfer und Großhansdorferinnen, die uns gerne und z.T. sehr ausführlich Rede und Antwort standen. Häufiger hörten wir den Satz:“Endlich fragt uns mal einer!“ – das macht deutlich, wie wichtig der direkte Kontakt ist! Wir werden auf diesem Wege weitermachen!
Natürlich war auch der stellvertretende OV-Vorsitzende Uwe Westphal geraume Zeit am SPD-Stand präsent. Besonders gefreut hat uns der Besuch unseres Landtagskandidaten Tobias von Pein, der uns am Vormittag verstärkte und die Messe nutzte, um zu einigen vereinen Kontakt aufzunehmen.
Karin Iding

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

23.04.2018, 19:00 Uhr Bau-und Umweltausschuss

24.04.2018, 19:00 Uhr Sozialausschuss

25.04.2018, 00:00 Uhr Prüfungsausschuss Gemeinde

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Gudrun Apel. Ich bin 72 Jahre alt, verh., wir haben 3 Kinder und 4 Enkelkinder. Meine Wurzeln liegen in Nordrhein-Westfalen: In Hagen bin ich aufgewachsen; in Düsseldorf habe ich als Übersetzerin gearbeitet. Seit 1975 lebe ich mit meiner Familie in Großhansdorf. Mehr als 40 Jahre lang engagiere ich mich ehrenamtlich für das Gemeinwohl: in der Evang.-Luth. Kirche auf Gemeinde-, Kirchenkreis- und Landesebene und kommunalpolitisch. 1992 bin ich in die SPD Großhansdorf eingetreten und seitdem Mitglied in der Gemeindevertretung. Ich bin seit vielen Jahren Vorsitzende des Sozialausschusses, Vorsitzende des Beirats der gemeindlichen Kindertagesstätten, Mitglied im Kuratorium des Kulturrings. 2013 wurde ich zur 1. stellvertretenden Bürgervorsteherin gewählt. Für mein breites ehrenamtliches Engagement wurde mir im Jahre 2008 das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Warum kandidiere ich nun erneut für die Wahl in die Gemeindevertretung Großhansdorf? Ich möchte meinen „Schatz“ an Erfahrung auf dem Gebiet der Sozialpolitik in Großhansdorf gern weiter einbringen, um die gesteckten Ziele der SPD hier am Ort zu erreichen. Dazu gehören für mich insbesondere die bedarfsgerechte, familienfreundliche und bezahlbare Kinderbetreuung (Krippe, Elementarbereich, Unterstützung von Tagesmüttern etc.), die verlässliche Betreuung von Schulkindern, Beratung von Familien, die Unterstützung von Vereinen und Verbänden vor Ort, die mit ihrem breitem Engagement ein gutes Miteinander garantieren.