Neuer Vorstand

Veröffentlicht am 24.03.2011 in Aktuelles

Ronald Boldt, Reinhard Niegengerd, Sabine Estorff, Ruth Buhrdorf, Uwe Westphal, Francesca Ramus, Renate Schmidt

Im Ortsverein der SPD Großhansdorf ist ein Wechsel des Vorstandes erfolgt.

Staffelwechsel in der SPD Großhansdorf

In der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung der SPD OV-Großhansdorf am 18.03.2011 wurden zunächst Gisela Schimanke und Claus Stertz für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt und anschließend wurde turnusmäßig ein neuer Vorstand gewählt.
Einstimmung wählten die Mitglieder Reinhard Niegengerd zum neuen 1.Vorsitzenden.
Uwe Westphal, der den Ortsverein lange Jahre erfolgreich geführt hat, wechselt auf die Position des stellvertretenden Vorsitzenden. Mit diesem Staffelwechsel nimmt der Ortsverein einen Generationswechsel vor und schafft es gleichzeitig wichtiges Wissen um die politischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge in Großhansdorf im Vorstand zu erhalten. Zur neuen Schriftführerin wurde Francesca Ramus gewählt. Sie folgt auf Jürgen Krüger. Nach über 25 Jahren hat auch der bisherige Kassenwart Gunter Nuppnau sein Amt an Karin Iding übergeben. Als Beisitzer wurden Gudrun Apel, Ruth Buhrdorf, Sabine Estorff, Renate Schmidt und Ronald Boldt von der Versammlung bestätigt.
Ein Arbeitsauftrag des neuen Vorstands wird es sein, die Arbeit an den Themenprofilen der Klausurtagung vom Februar zu begleiten und mit Leben zu füllen. Dazu wird es jeden 2. Mittwoch im Quartal eine zusätzliche Mitgliederversammlung geben. Die monatlichen Fraktions- und Vorstandssitzungen finden jeden ersten Mittwoch im Monat statt.
Interessierte BürgerInnen sind immer gern gesehene Gäste!
Der neue Vorstand bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die anstehenden gemeinsamen Aufgaben.

 

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

23.04.2018, 19:00 Uhr Bau-und Umweltausschuss

24.04.2018, 19:00 Uhr Sozialausschuss

25.04.2018, 00:00 Uhr Prüfungsausschuss Gemeinde

Alle Termine

Mitglieder stellen sich vor

Mein Name ist Gudrun Apel. Ich bin 72 Jahre alt, verh., wir haben 3 Kinder und 4 Enkelkinder. Meine Wurzeln liegen in Nordrhein-Westfalen: In Hagen bin ich aufgewachsen; in Düsseldorf habe ich als Übersetzerin gearbeitet. Seit 1975 lebe ich mit meiner Familie in Großhansdorf. Mehr als 40 Jahre lang engagiere ich mich ehrenamtlich für das Gemeinwohl: in der Evang.-Luth. Kirche auf Gemeinde-, Kirchenkreis- und Landesebene und kommunalpolitisch. 1992 bin ich in die SPD Großhansdorf eingetreten und seitdem Mitglied in der Gemeindevertretung. Ich bin seit vielen Jahren Vorsitzende des Sozialausschusses, Vorsitzende des Beirats der gemeindlichen Kindertagesstätten, Mitglied im Kuratorium des Kulturrings. 2013 wurde ich zur 1. stellvertretenden Bürgervorsteherin gewählt. Für mein breites ehrenamtliches Engagement wurde mir im Jahre 2008 das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Warum kandidiere ich nun erneut für die Wahl in die Gemeindevertretung Großhansdorf? Ich möchte meinen „Schatz“ an Erfahrung auf dem Gebiet der Sozialpolitik in Großhansdorf gern weiter einbringen, um die gesteckten Ziele der SPD hier am Ort zu erreichen. Dazu gehören für mich insbesondere die bedarfsgerechte, familienfreundliche und bezahlbare Kinderbetreuung (Krippe, Elementarbereich, Unterstützung von Tagesmüttern etc.), die verlässliche Betreuung von Schulkindern, Beratung von Familien, die Unterstützung von Vereinen und Verbänden vor Ort, die mit ihrem breitem Engagement ein gutes Miteinander garantieren.